ENDA-5000

Übersicht

Das Rauchgas-Analysegerät der Baureihe ENDA-5000 ist ein Meßsystem, das kontinuierlich die Konzentration von NOX, SO2, CO, CO2 und O2 im Rauchgas einer ortsfesten Emissionsquelle überwacht.
Es können gleichzeitig bis zu 5 Komponenten gemessen werden. Um eine ausgezeichnete Stabilität und Genauigkeit zu gewährleisten, kommt in den Analysegeräten für NOx, SO2, CO und CO2 die nicht-dispersive Infrarotabsorption mit einem Wechselflussmodulationssystem (NDIR) zum Einsatz. Für O2-Analysegeräte kommt ein magnetopneumatisches System (MPA) zum Einsatz, das kein Flaschengas als Trägergas enthält. Die Bedieneinheit enthält ein Berührungs-LCD, das eine einfache und klare Bedienung ermöglicht. Als ein Umweltverschmutzungsüberwachungsinstrument ist der Zulassungstyp von Produkten für Analysegeräte für NOx, SO2, CO und O2 verfügbar.

Merkmale

  • Kontinuierliche simultane Messung von bis zu fünf Komponenten mit nur einem System
    Die ENDA-5000-Serie kann bis zu fünf Komponenten, durch die innovative optische Technologie von HORIBA messen. Diese können in beliebiger Kombination durchgeführt werden.
  • Korrektur für Störungen
    Das Sensor-Korrektursystem verwendet einen einzigartigen Interferenzfilter, um den Einfluss von Störungen durch andere Gase zu kompensieren.
  • Zusätzliche Schnittstellen und Alarme
    Zusätzlich zu den Analog Ausgängen der Vergangenheit, verfügt die ENDA-5000-Serie Systeme zusätzlich über eine RS232 mit HORIBA Protokoll und eine RS232 mit dem Horiba Modbus/RTU Protokoll.
  • Reduzierung der Zeit für die SO2 Korrektur
    In der Vergangenheit dauerte eine SO2-Messungen mit der nassen Basis Methoden ca. 15 Minuten, mit der ENDA-5000-Serie Systems trocken Basismethode, dauert diese Korrektur nur mehr drei Minuten.

Hergestellt von HORIBA

Spezifikationen

Model

ENDA-5000

Komponenten

NOx

SO2

CO

CO2

O2*1

Messmethoden

NDIR

NDIR

NDIR

NDIR

Magneto-pneumatische Erkennung

Range*2

Standard

200~5000 ppm

200~5000 ppm

200~5000 ppm

5~25 vol%

10~25 vol%

 

Optional

100 ppm~

50 ppm~

100 ppm~

-

-

Messrate

Innerhalb des Faktors 10

Innerhalb des Faktors 10

Innerhalb des Faktors 10

Innerhalb des Faktors 5

Innerhalb des Faktors 2.5

Reproduzierbarkeit

Innerhalb 0.5% des gesammten Messbereichs

Lineariät

±1.0% des gesamten Messbereichs

Drift am Nullpunkt

±1.0% des gesamten Messbereichs / Wocheof (unter der Annahme, dass die Aussentemperatur nur max. 5 °C schwankt) (mit optionalem Messbereich oder O2 Messung ±2,0% des gesamten Messbereichs / Woche,

Drift des Messwertes

±2.0% des gesamten Messbereichs / Woche (unter der Annahme, dass die Aussentemperatur nur max. 5° schwankt 

Reaktionszeit*3

Innerhalb von 60 sek. (Innerhalb 240 sek. für SO2)

Summe der Störungen durch Begleitgase

±2.0% des gesamten Messbereichs / Woche (bei Standardmessbereich und Gaszusammensetzungen ohne SO2)

Anzeige

Großes LCD Touch-Screen Display (117x88mm) mit simultaner Anzeige aller aktuellen Messwerte, sowie den Statusinformationen des Messgerätes.

Umgebungsbedingungen

Temperatur

-5 bis 40 °C (vor direkter Sonnenstrahlung und Wärmestrahlung geschützt)*4

Luftfeuchtigkeit

85% oder geringer (ohne Kondensation)

Vibration

100 Hz, 0.3 m/S2 oder geringer

Staub

Standard Bedingung oder geringer

Messgasbedingungen

Temperatur

250 °C oder darunter

Dust

0.1 g/Nm3 oder weniger

Standard gas Zusammensetzung*5

NO: 500 ppm oder weniger; NO2: 6 ppm oder weniger; SO2: 1000 ppm oder weniger; SO3: 50 ppm oder weniger;
CO: 200 ppm oder weniger; CO2: 15% volume oder weniger; H2O: 20% volume or less

Probenahme

Trocken-Probenahme unter Verwendung eines elektrischen Kühlers

Durchflussrate Gasprobe

2.5 L/min~3.0 L/min

Messgas Röhrensystem

Teflonschlauch (Ø8/Ø6 mm)

Gasdruck

±4.9 kPa (drei Punkte ausgewählt) (ohne Probengas-Gegendruck)

(1) -1.96 to 4.9 kPa
(2) ±3.43 kPa
(3) -4.9 to 1.96 kPa

 

Kontrolle Gasdruck

Kontrolle des Gasdrucks durch Flaschenminderer und Druckregler, Steuer Druck -4.9 kPa

Signalausgang

Analog DC 4 to 20 mA (Absoluter Ausgang) (DC 0 bis 16 mA/DC 0 bis 1 V/DC 1 bis 5V option) Max. 12 Ausgangs Systeme 2x RS232 mit Horiba und Modbus Protokol

Externer Signalausgang
(Kontakte)

Digital Eingang:
AIC Start, Analog halten, Spülen start, O2 Sollwert 1,
NOx-,SO2-,CO,CO2-,O2- Messbereich 1,
Externe Alarme 0-4,
Digital Ausgang:
Wartung, Spülen, Kalibriersequenz, Warnung,
NOx-,SO2-,CO-,CO2-,O2- Messbereich 1
NOx-,SO2-,CO-,CO2-,O2- Messbereich 2

Korrekturverfahren

Korrektur mit trockenem Gas, Automatische Korrektur (Intervall: 7 Tage Standard, Justierung zwischen 1 und 99 Tagen) oder manuelle Korrektur

Kalibriergas

Nullgas

N2 oder Umgebungsluft

O2 Trägergas

Umgebungsluft

Referenzgas

In einzelnen Probeflaschen (stellenweise auch Umgebungsluft möglich)

Filter Gasprobe

Flansch: JIS 10K, 40 AFF; Proberohr: 1000 mm; Material: SUS-316 Edelstahl;
Filer Element: SUS-304 Edelstahl mit 2um-plissierte Quarzwolle,
Elektrische Heizung: 100 VA

Netzspannung

AC 230 V 

Netzfrequenz

50Hz

Stromverbrauch

Ca. 900 VA (beheizte Probenahme 30m: +1100 VA; 
Heizung: +300 VA)

Abmessungen, Gewicht

800 (W) x 1800 (H) x 600 (D) ca. 210 kg 

Materials in contract with sample gas

SUS-316 stainless steel, SUS-304 stainless steel, Teflon, polypropylene, polyethylene,
flourorubber, PVC, PVDF, and glass

Kontaktmaterial mit Gasprobe

SUS-316 Edelstahl, Teflon, Polypropylen, Polyethylen, Fluorgummi,PVC, PVDF und Glas

Gehäuse

Rittal Schrank

Farbe

Semi-gloss Munsell 5Y7/1 on all inner and outer surfaces

*1: Kein Gaszylinder erforderlich.
*2: Bis zu 2 Messbereiche werden für jede Komponente unterstützt.
*3: Reaktionszeit kann durch den Aufbau der Probennahme variieren.
*4: Zwei Versionen werden unterstützt -15 - 40 °C (Kaltklima-Version) und 5 - 50 °C.
*5: NH3 Bürste ist optional verfügbar, wenn Gasgemische NH3 enthalten sollten. Für die SO2 Messung ist optional eine Korrektursystem verfügbar, falls CH4 im Probengasgemisch vorhanden ist. Für die CO Messung ist optional eine Korrektursystem verfügbar, falls N2O im Probengasgemisch vorhanden ist. .