HORIBA steigert die Produktivität seiner Kunden

17. Mai 2018


HORIBA's Teilstromverdünnungstunnel MDLT-ONE

HORIBA's Teilstromverdünnungstunnel MDLT-ONE

HORIBA, ein führender Anbieter von Abgasmess- und Fahrzeugprüfsystemen, fokussiert sich mit dem neuen Teilstromverdünnungstunnel MDLT-ONE besonders auf Anforderungen hinsichtlich zuverlässiger Emissionsergebnisse über längere Zeiträume und hilft Kunden damit bei der Produktivitätssteigerung. Mithilfe der Teilstrom-Verdünnungsmethode verdünnt das MDLT-ONE nur einen geringen Teil des gesamten Abgases mit gefilterter Luft, um daraus die Partikelemissionen von Motoren und Fahrzeugen zu bestimmen.

Mit dem MDLT-ONE berücksichtigt HORIBA den Kundenwunsch nach mehr Flexibilität und einer größeren Durchsatzrate bei gleichzeitig höherer Präzision und Leistung. Daher wurde das gesamte Instrument in ein einziges Gehäuse integriert, was nicht nur die Installationszeit verkürzt und Platz spart, sondern zugleich für die höchste am Markt verfügbare Präzision sorgt.

Das gefilterte Abgas strömt bei konstanter Geschwindigkeit durch Partikelfilter, die den Feinstaub gemäß den neuesten Bestimmungen herausfiltern. Mit seinem einzigartigen Verdünnungskonzept bietet MDLT-ONE eine Genauigkeit und Zuverlässigkeit, die mit der von Vollstromverdünnungstunneln vergleichbar ist. Besonders bei der Untersuchung großer Abgasströme, wie sie bei schweren Nutzfahrzeugen oder NRMM (non-road mobile machinery) auftreten und bei denen eine vollständige Verdünnung des gesamten Abgases nicht möglich ist, spielt dieser Faktor eine wichtige Rolle.

„Wir bei HORIBA konzentrieren uns voll und ganz auf die Anforderungen unserer Kunden und sehen zuverlässige Emissionsergebnisse über längere Zeiträume als einen Kernbedarf. Deshalb setzen wir robuste und präzise Venturi-Durchflussmessgeräte mit temperaturstabilisierten Sensoren ein, um die Verdünnung in unserem MDLT-ONE mit hoher Präzision zu steuern“, erläutert Dr. Florian Hüwe, Produkt Manager Emission Engineering der HORIBA Europe GmbH. „Diese Durchflussmessgeräte können wechselseitig kalibriert werden, um ihre lange Lebensdauer zu verifizieren. Unsere Kunden profitieren auch davon, dass das System nicht mehr mit spezifischen Testzyklen eingefahren werden muss.“

Diese Vorzüge wurden durch eine neue kompakte Bauweise erreicht, welche eine einzigartige Geschwindigkeit der Durchflusskontrolle und damit sogar die Echtzeit-Kontrolle von hochdynamischen Testzyklen ermöglicht. Dies erweist sich besonders nützlich im NRMM Bereich. Die Installationszeit von weniger als 15 Minuten in Kombination mit intelligenten und automatisierten Prüfungen, die softwareseitig auf Basis der bewährten HORIBA ONE Plattform implementiert sind, können Kunden bis zu 30 Prozent wertvoller Testzeit auf dem Prüfstand einsparen und dadurch ihre Produktivität signifikant steigern. Die erweiterte Fähigkeit des MDLT-ONE, höheren Abgasdrücken standzuhalten, macht das Analysesystem zudem zu einem wertvollen Werkzeug in den frühen Entwicklungsphasen von Motoren und deren Nachbehandlungssystemen.


News feed

Abonnieren Sie unseren News Feed: