Aerodynamische Prüfgeräte

Für die Fahrzeugentwicklung und die Optimierung aerodynamischer Eigenschaften sind Windkanalanlagen essentiell. Auch wenn viele Tests mit numerischen Methoden durchgeführt werden können, sind reale Tests mit echter Luftströmungssimulation um das Fahrzeug herum unentbehrlich. Die Nachfrage nach modernen Windkanälen, die die Luftströmung, vor allem an der Unterseite des Fahrzeugs, wesentlich realistischer simulieren und die Kräfte sehr präzise messen, wächst weltweit. Die HORIBA Windkanalwaage mit dem integrierten beweglichen Bodensimulationssystem erfüllt diese Anforderungen.

Windkanalwaage

 

Die Verbesserung der Fahrzeug-Aerodynamik ist ein wichtiger Schritt bei der Optimierung des Kraftstoffverbrauchs, des Fahrkomforts, der Leistung und der Akustik. Der Luftwiderstandsbeiwert Cd, ein Faktor, der die Qualität der Aerodynamik beschreibt, kann im Wandkanal zusammen mit anderen aerodynamischen Beiwerten, mit Hilfe der Windkanalwaage gemessen werden. Das Fahrzeug wird auf die Messplattform der Waage platziert und die Windkanalwaage ermöglicht dann eine präzise Messung der sechs Kräfte und Momente, die durch den Luftstrom induziert werden. Da sich das Fahrzeug im Wandkanal nicht bewegt, ist die Luftströmung an der Unterseite des Fahrzeugs nicht ganz realistisch. Im Windkanal befindet sich eine Grenzschicht in der Nähe des Testfeldes. In modernen Windkanälen werden spezielle Methoden und Equipment eingesetzt, um die Luftströmungssimulation an der Unterseite des Fahrzeugs zu verbessern. Die HORIBA Windkanalwaage kann auf Wunsch mit einem beweglichen Bodensimulationssystem (auch "5-Belt-System" genannt) ausgestattet werden, dass den Luftstrom an der Unterseite und um die Räder wesentlich realistischer simuliert. Dieses bewegliche Bodensystem baut auf eine zentrale Bandanlage (auch "Rolling Road System" genannt) auf, die mit einer Windgeschwindigkeit zwischen den Rädern und den vier Radantriebseinheiten (auch Mini Belts genannt) läuft, die die Räder mit Windgeschwindigkeit drehen. In diesem Fall sind die vier Radantriebseinheiten auch Teil des Kraftmesssystems der Waage. Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 250 km / h sind möglich.

Die HORIBA Windkanalwaagee basiert auf einer Plattformwaage. Eine spezielle Software ermöglicht die Berechnung der Kräfte Fx (Widerstandskraft), Fy (Seitenkraft), Fz (Vertikalkraft) und der drei Momente Mx (Rollmoment), My...

Das HORIBA Windkanalwaagesystem kann auch für andere Testobjekte wie Flugzeugmodelle, Schiffsmodelle, Motorräder und weitere Messobjekte verwendet werden.

HORIBA führt Modernisierungen, Aktualisierungen und Modifikationen bestehender Waagen und Windkanäle durch.