NZ-5000 O2 In Situ Sauerstoff Analysator

Übersicht

Das HORIBA NZ-5000 ist ein In Situ-Analysator, welcher den Wert von Sauerstoff in Prozessgasen mit außergewöhnlich kurzer Reaktionszeit und hoher Präzision misst. Das System kann in extremen Prozessbedingungen wie hoher Staubbelastung, aggressiven oder korrosiven Rauchgaszusammensetzungen verwendet werden. Das NZ-5000 besteht aus einer robusten Sonde, die direkt in den Prozessgasstrom eingeführt wird. Der Sensor befindet sich direkt im Abgas an der Spitze der Sonde. Auch aufgrund seiner Form und der verwendeten Materialien, ist das NZ-5000-System nahezu wartungsfrei.

Merkmale

  • Zulassung nach EN15267 (in Arbeit)
  • Kontinuierliche Messung von O2 in Rauchgas
  • Messgenauigkeit: Abweichung von nur 0,2% vom Messwert
  • Vollautomatische Kalibrierung (optional)
  • Elektronisch überwachte Pneumatik Einheit für Referenzluft und Prüfgas (optional)
  • Messwertspeicherung
  • Frei einstellbare Ausgangssignale
  • Zwei Frei einstellbare Messbereiche
  • Doppelgrenzwertüberwachung
  • Intuitive Bedienung über Tastenhinweis
  • Statusanzeige mit Online-Hilfe
  • Mehrgrafikfähige Anzeige
  • Digitale Klartext Anzeige

Hergestellt von HORIBA

Spezifikationen

Elektronikeinheit

Gehäuse

Aluminium 19" 4HE; Farbe RAL9006; RAL7016

Schutzart

IP20

Display

LC Dot Matrix 240 x 64 - LED hinterleuchtet

Tastatur

Folientastatur mit Druckpunkt

Signal LED

Alarm-Orange, Wartung-Orange, Fehler-Rot 

Genauigkeit

±0,2% vom Messwert

AKAL (Automatische Kalibrierung)

1-Punkt oder 2-Punkt automatische Kalibrierung

Antwortzeit

<5sec.

Pneumatische Anschlüsse-Gaseingang

6mm Rohrdurchmesser

Pneumatische Anschlüsse-Gasausgang

10mm Rohrdurchmesser

Pneumatische Anschlüsse-Instrumentenlufteingang

6mm Rohrdurchmesser

Netzspannung

230V ±10% 50 bis 60Hz
115V ±10% 50 bis 60Hz

Leistungsaufnahme

250VA (Aufheizphase)
150VA (typischer Messbetrieb)

Netzsicherung

6,3A T

Ausgangssignal O2

active, 0/4 to 20mA
max. Bürde 500Ohm, galvanisch getrennt

Relaiskontakte

24V AC/DC, 1A

Temperaturbereich Betrieb

-20°C bis +55°C (andere Temperaturbereiche auf Anfrage)

Schnittstellen (optional)

RS232, RS485; Foundation Fieldbus, HART (andere auf Anfrage)

Sonde

Prozessgastemperatur

Bis 600°C (standard)
Bis 800°C (optional)
Bis 1400°C (mit Kühlschutzrohr)

Eintauchtiefe

Standardlänge: 495mm, 925mm, 1835mm, 2768mm, 3682mm (andere Längen auf Anfrage)

Einbautiefe mit Kühlschutzrohr

500mm / 1000mm
andere Längen auf Anfrage

Messprinzip

Zirkonoxid

Messbereich

0-100 vol.%

Prozessgasdruck

-50 bis +50mbar

Strömungsgeschwindigkeit

0 bis 50m/s

Umgebungstemperatur

-40°C bis +80°C

Reaktionszeit (O2)

0,5s (Prozessgasströmung > 10m/Sek.)

T90-Zeit (O2)

5,0s (Prozessgasströmung > 10m/Sek.)

Sondenmaterial

V4A (DIN 1,4571 / SS316Ti)

Schutzart

IP65

Nachweisgrenze

<1ppm O2

Kompatibilität

Westinghouse 218,255

CE Kennzeichen

EMV Richtlinie 2004/108/EG
Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG
EN61326-1:2006
EN61010-1:2010