OPSA-150 Organischer Belastungsmesser

Übersicht

Das OPSA-150 ist ein neuentwickeltes, kontinuierliches und wartungsarmes Messgerät zur Bestimmung der organischen Belastung im Wasser. Anwendungsgebiete erstrecken sich hierbei von Trink- und Prozesswasser bis hin zu Ab- und Brauchwässern. Unter Verwendung einer in 25 jähriger Erfahrung eigens konzipierten Rotationszelle wird mit Hilfe der UV-Absorptionsrate auf den chemischen Sauerstofbedarf geschlossen. Dadurch werden alle organischen Verbindungen, wie z. B. auch Phenole, erfasst, die das Prozesswasser belasten können. Die Messwerte werden im Einklang mit den gängigen CSB-Bestimmungskriterien ermittelt.

Merkmale

Der Sensor nutzt die Längenmodulation der rotierenden Zelle (patentiertes Verfahren)

  • Die Drift am Nullpunkt wird mit jedem Messzyklus neu kompensiert. Diese Korrektur eliminiert Störungen aller Art innerhalb der Zellen

  • Die Längenmodulation zeigt Resultate aus multiplen Messungen. Verfügbare Ergebnisse aus verschiedenen Zellenlängen werden dabei gewonnen. Dies ermöglicht einen großen Messbereich von 0 bis 0.1 Abs, bis zu 0 bis 5.0 Abs


Hergestellt von HORIBA Advanced Techno

Spezifikationen

Name

Organischer Belastungsmesser 

Modell

OPSA-150

Art der Messung

UV-Absorbtion, VIS-Absorption, Berechnung CSB/COD-Belastung, Berechnung Trübungsgrad 

Messprinzip

2 Lichtbahnen/2 Wellenlänegenmodulation-Zellmodulation

Messwellenlänge

UV: 253.7 nm, VIS: 546.1 nm

Konstruktion der Analysesektion

Rotationsprinzip

Messbereich (Equivalent zur Zellenlänge von 10 mm)

UV-Absorbtion / VIS-Absorbtion
0 bis 0.1 Abs - 0 bis 5.0 Abs (Kann auf 0.1 Abs herabgestuft werden)

Auflösung

0.0001 Abs (umstellbar auf 0.001 Abs)

Reproduzierbarkeit

Within ±2% of full scale (within ±5% if full scale is 2.6 to 5.0 Abs)

Linearität

Innerhalb ±2% des gesamten Messbereichs (innerhalb ±5% wenn der gesamte Messbereich auf 2.6 bis 5.0 Abs eingestellt ist)

Stabilität

Innerhalb ±2% des gesamten Messbereichs in 24h (innerhalb ±4% in 24h wenn der gesamte Messbereich auf 2.6 bis 5.0 Abs eingestellt ist)

Reaktionszeit

T 90 within 1 minute (flow rate of 5 L/min)

Reinigungsprinzip (Reinigungszyklus)

Automatische Reinigung mit Hilfe von Wischblättern (kontinuierlich)

Anzeigemodus

 

LCD Bildschirm: 320 x 240 monochrom mit Hintergrundbeleuchtung (touchscreen)
Anzeigedetails: UV-Absorbtion, VIS- Absorbtion, UV-VIS-Absorbtion (Absorbtion ist regelbar auf eine Konstante (SAC: m-1), Umrechnung auf COD-Belastung, Berechnung Trübungsgrad

Kalibrierung

Kalibrierung mit Standardlösungen (Lösung wird in Ampulle eingespeist), Nullpunktlösung und maximale Messbereichslösung ("single touch"-Kalibrierung)

Sample conditions

Temperatur

2 bis 40°C*

Durchflussrate

Minimum 2 L/min, Maximum 20 L/min

*Heizelement verhindert das einfrieren der Probe

Umweltbedingungen

Aussentemperatur: 0 bis 40°C, Luftfeuchtigkeit: bis zu 85%

Analoge Signalausgang

Anzahl der Signalausgänge (Messergebnisse)

3 (Standard)

Typ

Bis zu 3 Anzeigen können ausgewählt werden, UV-Absorbtion, VIS-Absorbtion, UV-VIS -Absorbance, Berechneter CSB Belastungsgrad und berechneter Trübungsgrad

Spezifikationen

DC 4 - 20 mA, oder DC 0 - 16 mA, isolierter Signalausgang (keine Isolierung zwischen den einzelnen Kanälen), maximaler elektrischer Widerstand: 600Ω

Alarm- und Statussignale

 

Anzahl der Signalausgänge (Operation)

6 (Standard)

Typ

Bis zu 4 Signale können aus folgenden ausgewählt werden: Netzausfall, Wartung (Standard und manuell festgelegt), Batch-Alarm, CSB-Maximumalarm, TURB-Limitalarm (Standard), Lichtquellenfehler, Probenfehler, Reinigungsmotor-Fehlfunktion und Analysatorfehlfunktion

Details

Alarmsignal für Netzausfall...tritt auf wenn elektrische Spannung abreißt...Alarmsignale für Reinigungsfehlfunktion, Lichtquellenfehler, Analysatorfehlfunktion und Wartung...treten im Wartungsmodus, Korrekturmodus oder bei Einschalten des Wartungsschalters auf.

Spezifikationen

Signal Trockenfall der Elektrode, NO-Kontakt
Kontaktrate: AC 125 V 0.3 A, DC 30V 1 A (mit elektrischem Widerstand) Jedes Signal hat ein unabhängiges COM interface

Kontaktsignaleingang

Anzahl der Signaleingänge

2 (Standard)

Typ

"Probenfehler-"/"Schwebekörper-" Signaleingang, "Zeitkorrektur-" -Signaleingang

Spezifikationen

"Kein Stromanschluss" -Signaleingang (keine Verbindung zu offenem Kollektor möglich), isolierter Eingang
Durchlasswiderstand: Maximum 100Ω, Leerlaufspannung: DC 26 V, Kurzschlussstrom: 13 mA

Kommunikation

Interface: RS-232C kompatible Kommunikation Geschwindigkeit: 19200 bps

Datenspeicher

Die ermittelten Messwerte können vom Datenspeicher auf eine Compact Flash Karte überspielt werden.

Messinterval

Wahlweise 1 min / 1 h

Speicherinterval

Jede Stunde*

Kapazität des Datenspeichers

1 minütiges Interval von 0- bis 10 Tagen-Messdauer, 1 stündiges Interval bis zu 1 Jahr Messdauer

*Die letzte Änderung der Daten wird gespeichert.

Lichtquelle / Detektor

Lichtquelle: Geringer Druck auf Mercury Glühbirne/ Detektor: Silikon Fotozelle

Rohrverbindung

Probeneingang

Rp-1/2 Anschluss

Überlauf (1)

13 A nominaler Anschluss

Beipass

Rc-1/2 Anschluss

Abfluss (1)

50 A nominaler Anschluss

Überlauf (2)

20 A nominaler Anschluss

Abfluss (2)

Rc-1/2 Anschluss

Konstruktion

Für Außenanwendung

Kontaktmaterial mit der Probe

SUS, PVC, PP, CR, SiO2

Stromquelle

AC 100 V bis AC 230 V ±10%, 50/60 Hz

Stromverbrauch

AC 100 V bis AC 120 V: 45 VA maximum AC 200 V bis AC 230 V: 60 VA maximum

Gewicht

Bedienelement: Approx. 5.0 kg Analysator: Approx. 5.6 kg

Abmessungen

Bedienelement

240 (W) x 105 (D) x 320 (H)

Analysator

200 (W) x 180 (D) x 404 (H) (units: mm) (excludes protruding sections)

Farbe

Munsell 5PB8/1

Installationsbedingungen

• Installieren Sie das Gerät auf ebener Fläche, störungsfrei von Virbrationen oder Stößen
• Umgebungsluft darf keinen Staub, Dunst oder korrosive Gase enthalten
• Benutzung bei atmospherischem Druck
• Nicht direktem Sonnenlicht aussetzen
• Gerät im Bereich guter Luftdurchmischung aufstellen
• Installationsgebiet sollte unterhalb 2000m Höhe liegen