Dr. Robert Plank wird neuer Präsident der HORIBA Europe GmbH

12. Januar 2021


Links Dr. Robert Plank, rechts Dr. Hiroshi Nakamaura

HORIBA, hat Dr. Robert Plank heute mit Wirkung vom 01.01.2021 zum neuen Präsidenten der HORIBA Europe GmbH ernannt. Als bisheriger Geschäftsführer der europäischen Automotive Segments des Konzerns übernimmt Dr. Plank in seiner neuen Rolle auch die Verantwortung für die Segmente Process & Environmental, Scientific und Semiconductor. Mit der Neubesetzung treibt HORIBA die Zusammenarbeit zwischen den Segmenten weiter voran, um seine Kunden mit integrierten Lösungen noch besser unterstützen zu können. Dr. Plank folgt auf Dr. Hiroshi Nakamura, der nach fünf Jahren als Präsident der HORIBA Europe GmbH zukünftig eine Führungsrolle im japanischen Mutterkonzern einnehmen wird.

„Bei der Ernennung von Dr. Plank zum neuen Präsidenten der HORIBA Europe GmbH haben wir uns bewusst dafür entschieden, die Stelle regional zu besetzen. Wir sind davon überzeugt, dass Dr. Plank, aufgrund seiner hervorragenden Leistungen als Geschäftsführer des europäischen Automotive Segments, die perfekte Wahl ist, um unsere Kundenbeziehungen in Europa weiter zu stärken und die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Unternehmenssegmenten zu fördern“, erklärt Dr. Hiroshi Nakamura, ehemaliger Präsident der HORIBA Europe GmbH.

Als Geschäftsführer des Automotive Segments des Konzerns hat Dr. Plank in den letzten Jahren dessen Neuausrichtung entschieden vorangetrieben. Mit der Akquisition des Spezialisten für Batterie- und Brennstoffzellen-Testsysteme FuelCon, dessen Standortausbau sowie die Entwicklungen im Bereich der autonomen Mobilität verstärkte er die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens im Hinblick auf grundlegende Veränderungen in der Automobilindustrie. „Ich fühle mich in meiner neuen Funktion als Präsident der HORIBA Europe GmbH sehr geehrt und freue mich auf die anstehenden Herausforderungen. Die Kooperation zwischen unseren verschiedenen Unternehmsegmenten schafft Synergien, die es uns ermöglichen, unsere Kunden vollumgänglich zu unterstützen und vom geteilten Know-how profitieren zu lassen. Ich setze alles daran, diese Zusammenarbeit weiter auszubauen, um somit unsere Marktposition als Lösungsanbieter voranzutreiben“, erklärt Dr. Robert Plank, neuer Präsident der HORIBA Europe GmbH.

Viele der neuen Lösungen von HORIBA integrieren bereits Technologien, die in den unterschiedlichen Segmenten des Unternehmens entstanden sind. So kombiniert das neuentwickelte LIDAR-Testsystem des Konzerns Expertise aus dem Automotive Segment, optische Elemente aus dem Scientific Segment und Elektronik aus dem Segment Process & Environmental und kommt in unterschiedlichsten Anwendungen auf Straße und Schiene zum Einsatz. HORIBAs Lösung zur Bremsstaubmessung (Brake Dust) vereint Bremsenprüfstände aus dem Automotive Segment mit der Partikelanalyse-Expertise aus den Segmenten Scientific und Process & Environmental.


News feed

Abonnieren Sie unseren News Feed: