„Die gute Beziehung zwischen HORIBA und seinen Kunden basiert auf einer offenen Diskussion“

1. November 2016


Seit Mai 2016 ist Dr. Hiroshi Nakamura Präsident der HORIBA Europe GmbH. Er begann seine Karriere bei HORIBA Ltd. 1998 im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Nach erfolgreicher Promotion und verschiedenen Positionen innerhalb der HORIBA Group in mehreren Ländern wurde Dr. Nakamura 2011 zum Global Segment Leader der Automotive Test Systems. 2013 ernannte HORIBA ihn zusätzlich zum Chief Manager des HORIBA Automotive Segment Strategy Office. Im Laufe seiner bisherigen Karriere war Dr. Nakamura an der Entwicklung wichtiger Produkte beteiligt und veröffentlichte mehr als 30 Fachbeiträge. Außerdem hält er Patente für mindestens 15 Anwendungen.

Herr Nakamura, als neuer Präsident von HORIBA Europe sind Sie verantwortlich für den Bereich Automotive Test Systems (ATS). Auf welche Hauptthemen konzentrieren Sie sich seit Sie die Position von Hiroshi Kawamura übernommen haben?

Seit ich Präsident bin, verfolge ich unseren mittel- beziehungsweise langfristigen Managementplan und habe zudem HORIBAs vier neue Unternehmensleitsätze veröffentlicht: Create Innovation, Empowering Team & Individuals, One Europe & Global Leadership und HORIBA Stream & Efficiency. Diese Leitsätze gelten für alle HORIBIANER und spiegeln die Themen, auf die ich mich konzentriere, präzise wider.

HORIBA möchte einen anwendungsorientierten Ansatz schaffen und die Stärken seiner Abgasmesssysteme sowie der Produkte für Prozess- und Umwelttechnik (Process and Environment; P&E) ausbauen. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, an all unseren Standorten Teams und Einzelne gleichermaßen zu stärken. HORIBA begrüßt konstruktive Vorschläge von all seinen Mitarbeitern, denn ihre wertvollen Erfahrungen und Verbesserungen im Tagesgeschäft helfen dabei, das Unternehmen gesund zu halten. Wir müssen verstehen, dass Innovation nicht nur auf technische Fragen beschränkt ist, sondern beispielsweise auch unsere Produktionsverfahren, unsere Organisation sowie unser Finanz- und Kontrollsystem betrifft.

In weiteren Schritten muss HORIBA die europäischen Lösungen dann auf den globalen Markt abstimmen und die Wirtschaftlichkeit für laufende Investitionen und künftiges Wachstum verbessern.

Derzeit liegt der Fokus auf RDE (Real Driving Emissions) und den kommenden gesetzlichen Bestimmungen. Was sind Ihre Pläne, um das Unternehmen sicher und zeitgemäß an der Spitze dieses umkämpften Marktes zu halten?

Ich habe meine Karriere bei HORIBA im Bereich der Emissionsanalyse der F&E-Abteilung begonnen und war Teil des Teams, das die erste Generation des OBS entwickelte. Seitdem haben Emissionen und deren Analyse an Bedeutung gewonnen. Heute gilt RDE als eine der größten Herausforderungen für die automobilnahen Industrien, ebenso für HORIBA. Die neuen Prüfstandards bedeuten wachsende Anforderungen an deren Tools. Bei HORIBA streben wir danach, ordnungsgemäße Lösungen bereitzustellen, nicht nur, um den kommenden rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden, sondern auch, um die F&E-Aktivitäten unserer Kunden zu unterstützen. Zusammen mit ihnen entwickeln HORIBAs Expertenteams ständig neue und wirksame Technologien für die modernen Prüflabore.

 

Was ist Ihre Nachricht an die Kunden von HORIBA?

Die gute Beziehung zwischen HORIBA und den Kunden basiert auf einem offenen Dialog. Auf diese Weise kennen wir ihre Erwartungen und sind in der Lage, diese durch konstante Forschung nach den besten Technologien und Optimierung unserer bestehenden Lösungen zu erfüllen. Ich fühle mich von der starken Unterstützung unserer Kunden geehrt und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Mit Blick auf die kommenden Veränderungen in der Gesetzgebung und den daraus resultierenden Anforderungen an Mess- und Prüfinstrumente ist es wichtig, starke Partner zu haben und sich den Herausforderungen gemeinsam zu stellen.

Die letzte Frage: Wie sieht Ihre Vision für die Zukunft von HORIBA Europe aus?

HORIBA Europe ist für das globale Geschäft im Bereich der Automotive Test Systems (ATS) verantwortlich. Für seine europäischen Kunden bietet HORIBA fest etablierte Testlösungen, -systeme, -tools und -technologien. Unsere Vision ist es, einer der führenden Anbieter zu werden und zweckmäßige, innovative Lösungen an die Mobilitätsbranche auf der ganzen Welt zu liefern. Insbesondere die anhaltenden Trends in Bezug auf RDE und WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicle Test Procedure) bergen viel Potenzial. Ich bin zuversichtlich, dass wir – im stetigen Austausch mit unseren geschätzten Kunden – unser Ziel erreichen werden, die nötige Innovationskraft aufzubringen, um der Zukunft gemeinsam zu begegnen.


News feed

Abonnieren Sie unseren News Feed: