Prof. Dr. Marcus Rieker zum Vorstandsvorsitzenden des ASAM e.V. ernannt

11. Juni 2019


Der neue Vorstandsvorsitzende des ASAM e.V., Prof. Dr. Marcus Rieker, mit den Vorstandsmitgliedern Dr. Ralf Nörenberg, Richard W. Vreeland und Armin Rupalla (von rechts nach links)

Mit sofortiger Wirkung ist Prof. Dr. Marcus Rieker, Director Academic Affairs bei HORIBA Europe, neuer Vorstandsvorsitzender der Association for Standardization of Automation and Measuring Systems (ASAM e.V.). Rieker wurde nach zehn Jahren Mitgliedschaft im Vorstand zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Das Amt wird damit erstmals von einem Vertreter eines Zulieferers bekleidet. Als führender Anbieter und Innovationstreiber für komplexe Fahrzeugprüfsysteme bringt HORIBA seine Expertise seit 2009 in den Verband ein und wird unter dem Vorsitz von Rieker weiter dafür sorgen, wegbereitende Standards zu entwickeln.

„Ich bin sehr stolz darauf, ASAM in den letzten zehn Jahren als Vorstandsmitglied begleitet zu haben. In dieser Zeit hat sich die Organisation enorm entwickelt, indem sie neue Mitglieder geworben und Standardisierungsbereiche erschlossen hat. Auch als Vorstandsvorsitzender bin ich bestrebt, diese Fortschritte weiter voranzutreiben und eine nachhaltige Entwicklung von ASAM als internationalen Verband zu gewährleisten", kommentiert Rieker sein neues Amt.

Autonomes Fahren steht im Fokus der OpenX

Seit 1998 definiert ASAM wichtige Standards in verschiedenen Bereichen wie u. a. Messen & Steuern, Diagnostik, Datenmanagement und -analyse oder Simulation. Derzeit arbeitet der Verband intensiv an der Weiterentwicklung der OpenX-Standards, die für die Entwicklung und das Testen von Fahrerassistenzsystemen bis hin zu autonomen Fahrzeugen unerlässlich sind. André Engelbert, Global Application Manager CAV bei HORIBA Europe, unterstreicht in diesem Zusammenhang die Bedeutung der ASAM-Mitgliedschaft für HORIBA: „Die Open Standards, beispielsweise im Bereich des autonomen Fahrens, die durch die ASAM-Gruppe und ihre Mitglieder aus der Automobil- und Zuliefererindustrie schnell vorangetrieben werden, sind für HORIBA ein wichtiger Einflussfaktor. Als ASAM-Mitglied kann HORIBA für seine Kunden frühzeitig wichtige Entscheidungen treffen und zukünftige Produkte optimal vorbereiten. In der jetzigen Zeit ist eine intensive Zusammenarbeit mit der Automobil- und Zuliefererindustrie von großer Bedeutung. So hat sich die Arbeitsweise der Branche in den letzten Jahren zu einem kollaborativen Schaffen gewandelt, welchem HORIBA sich anschließt.“

Auch die 4. ASAM International Conference steht dieses Jahr unter dem Motto „Autonomes Fahren – Standardisierte virtuelle Entwicklung als Schlüssel zur zukünftigen Mobilität“. Auf ihr werden am 10. und 11. Dezember in Dresden unter anderem die Auswirkungen der Virtualisierung auf die ASAM-Standards diskutiert.


News feed

Abonnieren Sie unseren News Feed: