APDA-371 Feinstaubmessgerät

Übersicht

Feinstaub gelangt auf unterschiedlichste Art und Weise in unsere Atmosphäre, zum Beispiel in Folge von industriellen Fertigungsprozessen, Energiegewinnung durch Kohle, Müllverbrennung oder Abgasentwicklung.Das APDA-371 bestimmt kontinuierlich den Gehalt an Feinstaubpartikeln in der Luft (in mg oder µg/m3) und bedient sich dabei dem industriell bewährten Prinzip der Betastrahlendämpfung. Dabei emittiert das Kohlenstoffisotop C-14 energiereiche Elektronen, die durch ein speziell behandeltes Filterband hindurch auf einen Rezeptor treffen. Dieses fluorbesetztes, in Harz getränktes Filterband wird im Anschluss durch eine Vakuumpumpe feinstaubbelasteter Luft und erneut der Betastrahlung ausgesetzt. Die reduzierte Strahlungsmenge, die auf den Rezeptor trifft, gibt Aufschluss über die Masse an Feinstaubpartikeln, die sich auf dem Filterband befindet.

Das Feinstaubpartikelmessgerät APDA-371 verbindet Langzeitstabilität mit Selbstdiagnosekapazitäten und effektiver Probennahme durch fluorbesetztes Harzband.  Das Messprinzip ist gemäß den Europäischen EN- und den amerikanischen US-EPA Normen zertifiziert und ist nach TüV eignungsgeprüft.

Merkmale

  • Langzeit ferngesteuerter Betrieb bis zu 60 Tagen.
  • Stündlich automatisierte Messbereichsüberwachung.
  • Datenerfassung durch eine serielle Schnittstelle (RS-232), Direktanschluss an einen PC, an ein Modem, an einen Drucker oder optional an ein anderes Datenerfassungsgerät.
  • Direktes "Daten-logging" auf eine "Compact Flash Card" ist ebenfalls als Option verfügbar.

Hergestellt von HORIBA

Spezifikationen

Messprinzip

Beta-Strahlungsdämpfung

Anwendung

PM 10, PM 2.5

Messbereich

0-1,000 mg/m3(standard), 0-1.000 µg/m3

0-200 / 0-250 / 0-500 / 2.000 / 5.000 / 10.000µg/m3 (spezielle Applikation)

Wiederholbarkeit

±2.0% der Skala bei 1.000 / 5.000 / 10.000μg/m3 Messbereich

Linearität

±3.0% der Skala bei 1.000 / 5.000 / 10.000 μg/m3 Messbereich

Nullpunktdrift

±20μg/m3/Tag bei 200 / 500 / 1.000 / 5.000 / 10.000 μg/m3

Messbereichsdrift

±30 μg / m3/ Tag bei 200 / 500 μg/m3 Messbereich

±3.0% der Skala bei 1.000 / 5.000 / 10.000μg/m3 Messbereich

Messdauer

1 Stunde

Probengas- Durchflussrate

ca. 16.7L/min

Alarm

Störung der Kasette, Störung im Durchfluss, etc.

Eingang/Ausgang

0-1 V, Pulssignal, Kontakteingang/-ausgang (Messbereich, Stromausfall, Alarm, etc.)

Option: RS-232C, LAN-Verbindungsterminal (TCP/IP)

Stromzufuhr

AC 100 V AC± 10 V, 50 / 60 Hz, ca. 200 VA

Abmessungen

430 (W) x 483.5 (D) x 266 (H) mm

Gewicht

ca. 19 kg für den Monitor

ca. 5 kg für die Probennahmepumpe