SMA-371 Datenlogger

Übersicht

HORIBAs SMA-371 Datenlogger kann sowohl im Online- als auch im Offlinemodus betrieben werden. Im Onlinemodus wird der Datenlogger direkt über die serielle Schnittstelle mit Ihrem PC verbunden. In diesem Fall werden die gelieferten Messwerte direkt erfasst und weiterverarbeitet. Diese Weiterverarbeitung erfolgt auf der Basis der EDA-2000 Software. Wenn lediglich die Datenauslese eines HORIBA PG-250 gefordert wird und es kein weiteres analog angeschlossenen Gerät erfasst werden muss, ist auch ein direkter Anschluss des PGs an einen PC möglich. Im Offlinemodus fungiert das HORIBA SMA-371 als von einem PC unabhängigen Datenspeicher.

Merkmale

Das SMA-371 kann unabhänging von einem PC die Messdaten von bis zu 8 verschiedenen Standorten gleichzeitig erfassen und speichern. Bevor Sie eine neue Messung beginnen, werden Sie um die Auswahl des betreffenden Messstandortes gebeten. Im Falle einer aktiven Messung werden zeitsynchrone Durchschnittswerte berechnet und dauerhaft in einem batteriebetriebenen Back-Up Speicher unter dem jeweils gewählten Messstandort hinterlegt.


Hergestellt von HORIBA

Spezifikationen

  • Datenerfassung und -verifizierung von Rohdaten des HORIBA PG-250 Analysators und anderen analogen Eingängen (maximal 16 Eingangskanäle).
  • Berechnung von Durchschnittswerten, wählbare Zeitintervalle von einer Minute bis zu einer Stunde.
  • Speicherung der Durchschnittswerte in einem batteriebetriebenen, internen Datenspeicher.
  • Unterstützt 8 verschiedene Messstandorte.
  • Konfiguration und Datenverarbeitung mit der EDA-2000 Software.
  • Speicherkapazität: 460 Stunden mit 16 Komponenten bei einem 30 minütigen Zeitintervall, 15.5 Stunden mit 16 Komponenten bei einem einminütigen Zeitintervall.
  • 7 analoge Eingänge
  • Serielle Schnittstelle für PC-Konfiguration und Datentransfer.
  • Serielle Schnittstelle für das HORIBA PG-250.
  • 8 binary TTL inputs.