µ-RFA Workshop HORIBA Scientific /Technische Universität Hamburg-Harburg

17. Februar 2010


“Anwendung der Mikro-Röntgenfluoreszenz zur Baustoffuntersuchung”

Organisiert von der Technischen Universität Hamburg-Harburg und HORIBA Scientific - 16.03.2010 AM

Programmübersicht

9:15

Begrüßung der Teilnehmer durch Prof. Dr.-Ing. Frank Schmidt-Döhl und Dr. Andreas Derwahl

9:20

Vorstellung des Instituts für Baustoffe, Bauphysik und Bauchemie und HORIBA Scientific

9:30

Dr. Andreas Derwahl, HORIBA Scientific, Bensheim
“Grundlagen, Instrumentierung und Anwendungen der Mikro-Röntgenfluoreszenz”

Grundlagen der RFA und µ-RFA, Instrumentierung (RFA bis hinunter zu 10 µm lateraler Auflösung) und Anwendungsbeispiele

10:30

Kaffeepause

11:00

Prof. Dr.-Ing. Frank Schmidt-Döhl, TUHH, Institut für Baustoffe, Bauphysik und Bauchemie:
“Mikro-Röntgenfluoreszenzanalyse in der Baustoffuntersuchung”

Unterschiede zwischen wellenlängendispersiver und energiedispersiver RFA, ortsauflösende Analytik, empirische Methoden, Fundamentalparametermethoden, sonstige Quantifizierungsmethoden, Probenpräparation und Umgebungsbedingungen für die Probe bei der Analyse, Vergleich mit REM/EDX und Elektronenstrahl-Mikrosonde, praktische Vorgehensweise bei der Analyse, Qualifikation des Personals

12:00      – 13:00

Mittagspause

13:00

Prof. Dr.-Ing. Frank Schmidt-Döhl und Dipl.-Min. Maren Heidmann,
TUHH, Institut für Baustoffe, Bauphysik und Bauchemie:
“Anwendungen der Mikro-Röntgenfluoreszenz in der Baustoffanalytik“

Analyse von Stahl und Zement, Identitätsprüfung und Bestimmung des Mischungsverhältnisses zweikomponentiger Baustoffe, Untersuchung der Eindringtiefe von Flüssigkeiten in porösen Baustoffen, Auslaugungsprozesse, Bestimmung von Diffusionskoeffizienten, Untersuchung korrodierter Randschichten

15:00

Kaffeepause

15:15

Fototermin für Gruppenfoto von allen Workshop-Teilnehmern

15:30

Praktische Vorführung und Messbeispiele am XGT-7000

Praktische Vorführung von µ-RFA mit dem XGT-7000: Micro-Elementanalyse bis zu 10 µm lateraler Auflösung.

17:00

Zusammenfassung und Diskussion

17:30

Ende des Workshops