ICP-OES Spektrometer Zubehör – vervollständigen Sie ihr ICP nach Ihren Wünschen

AS 500 Autosampler

Aufnahme bis zu 360 Proben, kontrolliert durch den Steuerrechner, programmierbar. Unterstützt eine große Auswahl an Proben- und Standardracks.

Analysen im tiefen UV Bereich

Erweiterung des Spektralbereiches auf 120 nm möglich zur Analyse der Halogene oder zur Messung von Alternativwellenlängen der "normalen" Elemente.

Win-IMAGE

Ermöglicht die Aufnahme von kompletten Emissionsspektren mit jedem HORIBA Scientific Sequenz ICP Spektrometer. Automatische halbquantitative Analyse aller Elemente ohne Kalibration und automatische Identifikation von unbekannten Probenbestandteilen. Nachträgliche Analysen möglich.

Stickstoffgenerator

Für Analysen unterhalb von 190 nm und zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Optik.

Umlaufkühlung

Zur sicheren kontrollierten Kühlung der Spule.

Ultraschallzerstäuber

Verbessern Sie die Nachweisgrenze Ihres ICP Spektrometers um bis zu einem Faktor von 10.

Argonbefeuchter

Verhindert die Probenablagerung an der Kapillare des Zerstäubers durch Sättigung des Zerstäubergases mit Wasser. Verbessert die Wiederfindung bei .Proben mit schwankendem Salzgehalt.

CMA Hydridgenerator (patentiert)

Patentiertes CMA System (Concomitant Metals Analyzer) zur Hydriderzeugung ermöglicht die simultane Analyse von Hydride bildenden Elementen und “normalen” Elementen wie Cr, Fe, Ni ohne Probenvorbereitung. Verbesserung der Nachweisgrenzen um den Faktor 10 bis 20, für Hg bis zum Faktor 50. Verwendung nur mit HORIBA Jobin Yvon ICP OES Spektrometer möglich.

Optikerweiterungen

Die Addition einer simultanen Optik an ein HORIBA Scientific Sequenz ICP Spektrometer führt zu einer schnellen Sequenz-Simultankombination für erhöhten Probendurchsatz.